Seit Mai gibt es an unserer Schule eine Willkommensgruppe. Fast 30 ukrainische Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren erhalten Einblicke über Deutschland und bereiten sich dort auf den Unterricht an der deutschen Schule vor. Mit dem täglichen Deutschunterricht erhalten die geflüchteten Kinder ein Stück Normalität und Routine zurück. Lehrkräfte und studentische Unterstützungskräfte versuchen, die Kinder abzuholen und mit der deutschen Sprache vertraut zu machen, bzw. an schulische Vorerfahrungen aus der Ukraine anzuknüpfen.

Dank zweier ukrainischer Mütter, die mit ihren Kindern nach Bad Griesbach geflüchtet sind, konnte im Mai auch unser Schulfrühstück von der BLLV Kinderhilfe wieder anlaufen. Quasi von heute auf morgen übernahmen die beiden das Frühstück und kümmern sich seitdem zusammen mit Frühstückslotsen aus der Mittelschule um 15 bis 30 Kinder täglich. Wirft man zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr einen Blick in die Schulmensa, sieht man dort Schüler/innen verschiedenster Nationen, die zusammen in den Tag starten, sich austauschen, gegenseitig Aufmerksamkeit und Unterstützung schenken und danach satt zum Unterricht gehen können. Das Schulfrühstück ist ein gutes Beispiel dafür, wie viel zusammen an unserer Schule erreicht werden kann.