Praktische Erfahrungen zum Thema Erste Hilfe durften die Schüler der dritten Klassen unserer Schule sammeln.

Der Lehrplan im Fach HSU sieht dieses Thema vor und Herr Manuel Moser vom Malteser Hilfsdienst vermittelte dazu wichtige Maßnahmen, welche auch schon Kinder im Ernstfall ergreifen können.

Erste Hilfe beginnt beim Trösten und Beistand leisten, war eine wichtige erste Erkenntnis.

Wie kann man jemanden mit einer Rettungsdecke wärmen und wie bekommt man diese unter den Verletzten?

Wie setzt man einen Notruf ab und wer ist eigentlich am anderen Ende der Leitung mit der Nummer 112?

Wann ist die Stabile Seitenlage nötig und in welchen Schritten wird der Patient in diese Position gebracht?

Wie wird ein Pflaster zugeschnitten, damit es auch an so schwierigen Stellen wie Fingerkuppe oder Knie gut hält?

Was ist eigentlich alles in einem Verbandskasten und wofür sind die Dinge im einzelnen gedacht?

Lauter Fragen, deren Antworten für jeden von uns im Ernstfall Gold wert sein können und über die die Drittklässler professionell informiert wurden.

Mal hoch konzentriert, mal angestrengt, meist aber mit viel Spaß durfte alles praktisch ausprobiert werden. Angeleitet wurden die Schüler und Schülerinnen dabei nicht nur von Manuel Moser, sondern auch von einigen ausgebildeten Schulsanitätern unserer Mittelschule.

Dass dieser wichtige und lebenspraktische Vormittag ohne Kosten für die Schüler stattfinden konnte, verdanken wir dem Elternbeirat.

Ein herzliches Vergelts Gott an dieser Stelle.

Evi Bauer