Gemeinsam setzten sich die Kinder der Deutschklassen der Grund- und Mittelschule das Ziel, dieses Motto im Schulgebäude sichtbar zu machen. Dazu gestalteten sie für den Eingangsbereich Wimpel, auf denen Schüler und Eltern in ihrer Muttersprache begrüßt werden.

Auf einer großen Tafel zeigen die Schüler, woher sie kommen. Beeindruckend war es, auf der Karte Entfernungen und verschiedene Zeitzonen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das Projekt aus Schülersicht:

„Wir arbeiteten gut in den Gruppen zusammen.“

„Ich wusste gar nicht, dass es verschiedene Zeitzonen gibt.“

„Manche Länder kannte ich nicht.“

„Wir haben über 16 Sprachen an unserer Schule.“

„Grund- und Mittelschüler malten zusammen an den Flaggen.“

„Die Übersetzungen im Internet sind nicht immer richtig.“

„Jeder kann etwas Anderes besser: Schreiben, Malen, Schneiden, …..“

„Es gibt nicht nur verschiedene Sprachen, sondern auch verschiedene Schriften.“

„Wir hatten gute Ideen für die Aula.“

„Manche Länder sind sehr groß!“

„Russland hat sogar 11 Zeitzonen!“