Sebastian ist der beste Leser

Die MS Bad Griesbach ermittelt im Zuge des 61. Vorlesewettbewerbs 2019/2020 den Gewinner des Schulentscheids

„Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ – rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei seinen Zuhörern und Zuhörerinnen weckte auch Sebastian Nöhammer. Der Sechstklässler gewann den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und setzte sich gegen seine Mitschüler und Mitschülerinnen durch. Er las „Emil und die Detektive“ von E. Kästner.

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 6A holten auch dieses Jahr ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und haben sich gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein auf den 61. Vorlesewettbewerb. Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der Zuhörer zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg.

Bundesweit lesen jedes Jahr rund 600.000 Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb um die Wette. Er ist einer der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands.

In der Aula der Grund- und Mitteschule traten nun die sechs besten Vorleser der 6. Jahrgangsstufe zum Schulentscheid gegeneinander an. Im ersten Teil des Wettbewerbes mussten die Schüler fünf Minuten aus einem selbst ausgewählten Buch vorlesen. Tim las aus dem Buch „Im Bann des Eiszauberers“ von M. P. Osborne. Sebastian entschied sich für das Buch „Emil und die Detektive“ von E. Kästner. B. Rodik mit „Der Flüch von Troja wählte Leonie und Janicke gab einen kurzen Einblick in das Buch „Trixie Belden“ von J. Campbell. Sebastian brachte den anwesenden Zuhörern sein Lieblingsbuch „Der kleine Vampir“ von A. Sommer-Bodenburg näher. Aus dem Buch „Kaiserschmarrndrama“ der Autorin R. Falk las David.

Nach dem ihnen bekannten Wahltext lasen die Schüler aus einem ihnen unbekannten Text, den die Lehrerinnen Martina Pauker-Bangerl und Ramona Ziegler, die auch für die Gesamtorganisation verantwortlich waren, auswählten. Sie entschieden sich für das Buch „Die Schule der magischen Tiere“ von M. Auer. Für Kurzweil zwischen den Lesungen sorgten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6A mit ihren einstudierten Zungenbrechern. Unter der Leitung von Lehrerin Fischer Bianca gab es zur Einstimmung und zur Verabschiedung musikalische Einlagen.

Nachdem die Bewertungsbögen der Jury, der u. a. Rektor Wolfgang Zehetmair, Manfred Ziegler von der Rottaler Raiffeisenbank, Tanja Wallner vom Elternbeirat und Schülersprecher Miguel Luger angehörten, ausgewertet waren, belegte Sebastian den ersten Platz. Platz zwei belegte Leonie, gefolgt von David auf Platz drei. Belohnt wurden aber alle Teilnehmer mit Geschenken, die von der Rottaler Raiffeisenbank und dem Elternbeirat so großzügig zur Verfügung gestellt wurden.

Ramona Ziegler

h.v.l. Rektor Wolfgang Zehetmair, Elternbeiratsvorsitzende Tanja Wallner, Lehrerinnen Martina Pauker-Bangerl und Ramona Ziegler, Manfred Ziegler von der Rottaler Raiffeisenbank

v.v.l. Leonie (2. Platz), Sebastian (Schulsieger), David (3. Platz)